Wenn jemand einen Nicht-Zeugen heiratet

Zeugen Jehovas heiraten nur Zeugen Jehovas! Sie nennen das im Herrn heiraten. Was aber passiert, wenn sich ein Zeuge Jehovas in einen Nicht-Zeugen verliebt? Zunächst werden die Zeugen versuchen entweder den Umgang zu verhindern oder einen Zeugen Jehovas aus dem Ungläubigen zu machen. Gelingt das jedoch nicht und die Liebenden beschließen zu heiraten, dann beginnt ein Drama der besonderen Art.

Kein Zeuge Jehovas darf auf ihre Hochzeit kommen. Weder die Eltern, noch die Geschwister, noch Verwandte und schon gar nicht andere Zeugen aus der Versammlung, die nicht mit ihnen verwandt sind. Geht jemand dennoch auf die Hochzeit, dann wird er zwar nicht ausgeschlossen, gilt jedoch als geistig unreif. Hatte er vor dem Besuch der Hochzeit irgendein Vorrecht, z. B. als Dienstamtsgehilfe, Ältester oder Pionier, dann wird es ihm weggenommen und die ganze Versammlung weiß, dass er sich etwas hat zu Schulden kommen lassen.

Geregelt wird das im neuen Hütet die Herde Gottes-Buch auf S. 37 Abs. 18 Dort heißt es:
„Diese Richtlinie gilt für alle Christen, auch für untätige. Die Eignung eines Bruders wäre infrage gestellt, wenn er die Eheschlißeung eines Getauften mit einem Ungetauften stillschweigend gebillgt hätte. Eine feste Freundschaft zwischen solchen Personen zu unterstützen (auch nur moralisch) oder bei der Trauung oder der Hochzeitsfeier anwesend zu sein oder mitzuwirken lässt auf Billigung schließen. Doch selbst wenn der Bruder damit nichts zu tun hatte, aber seiner Frau und anderen Familienangehörigen dies erlaubt hätte, wäre seine Eignung infrage gestellt.“

Ich stelle mir gerade vor, mein Ex-Mann, der ja Pionier war, hätte es meinen drei Söhnen erlaubt, dass sie zur Hochzeit unserer Tochter gegangen wären, die mit einem Ungläubigen verlobt war. Krass, oder? Dann hätte er sein Vorrecht z. B. verloren, weil sein 17jähriger Sohn entschieden hätte zur Hochzeit seiner untätigen Schwester zu gehen. Das neue Ältestenbuch gibt schon Einblick in die Methoden absolute Kontrolle über die Schäfchen auszuüben. Selbst untätige Zeugen Jehovas werden noch überwacht und kontrolliert.

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gemeinschaftsentzug, Religionsfreiheit, Sektenausstieg, Zeugen Jehovas veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Wenn jemand einen Nicht-Zeugen heiratet

  1. Onuchukwu sagt:

    Hallo,

    ich könnte wirklich Hilfe in Form von Ratschlägen gebrauchen. Ich habe meine Frau geheiratet, da war sie nicht mehr bei den Zeugen. Allerdings konnte sie den Entzug ihrer Eltern und Geschwister nicht ertragen, sodass sie wieder zu diesen Versammlungen gegangen ist. Das Ende vom Lied: Sie wurde heute wieder aufgenommen und ich bin sehr schockiert darüber!! Was soll ich nun also tun? Ich weiß nicht mehr weiter! Für mich sind die Zeugen Yehovas eine reine Sekte!! Ich komme damit überhaupt nicht klar und habe sogar schon Trennungsgedanken.

    • Ricarda sagt:

      Hallo Onuchukwu,

      du solltest es nicht bei den Gedanken lassen.

      Reich die Scheidung ein, geh unter die Leute, finde eine neue Partnerin
      und leb dein Leben. Das Leben ist zu kurz, um fremdbestimmt zu werden.
      Deine Frau hat nicht das Recht, dir ihr Lebensmodell aufzuzwingen.

      • Ninelle sagt:

        Tut mir leid das jetzt schreiben zu müssen, aber Sie sind paranoid!!!
        Wer empfiehlt eine Scheidung mit einem geliebten Menschen, nur weil dieser ein Zeuge Jehovas ist!?
        Das ist absurd. Man müsste Sie hier sperren!
        ( Ich selbst bin keine Zeugin Jehovas!)

        • Ricarda sagt:

          Man sollte mit Diagnosen vorsichtig sein. Sie dürfen gern eine andere Meinung vertreten. Ihr Beitrag ist jedoch von der Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt.

  2. sinai sagt:

    Was ist das bitte fuer eine aussage,, sich zu trennen. Das doch kein grund., oh man.. i selbst bin kein zeuge. Mein freund war es mal aber nu auch nicht mehr. Seit seiner kindheit nicht mehr,, seine eltern sind die liebsten schwiegereltern u mit seinem bruder verstehen wir uns super obwohl sie zeugen sind u wir nicht. Es war nie ein problem.. es wurde nie schlecht geredet ueber uns. Es wurde nie gefragt ob wir zj sein wollen. Nie,. Wir haben auch super kontakt zu andern zj.. versteh nicht wieso man immer so boese reden muss,, es sind stink normale menschen.. wenn jmd an ahla glsubt oder sonst etwas ist es nicht schlimm. Aber sagt man das man ein zeuge ist.. ist es gleich boese.. versteh ich nicht…

    • arias sagt:

      hallo sinai.
      zu deinem konentar.ich selbst bin seit 23 jahren mit eine zeugin verheirate.bei ihr gibt/gabt es höchen und tiefen D.H gab es fadt 10 jahren kein kontakt zu zeugen vetsammlungen ging nicht in ideologische werte der gemeinschaft.unser ehe funktionierte optimal.seit gut 6 monaten nadem ihr bruder ein überzeuchte jehova diener auf sie systematisch eingetedet hat besucht sie regelmässig deren versamlungen seither funtioniert unsere ehe nicht mehr.kein sex.geschweige berührungen.intin werden habe ich mittlerweile vergessen was das ist nun steht die zrennung was ich grade auf wohnungsuche bin.was mich stört ist ihr lügen vorgang um zu rechtfertigen das nicht sie sondern ich als weltmensch die ehe zum scheitern gebracht habe da ich sie habe ehelich bezrogen ( dazu mein komentar) ich habe diese in 23 jahren ehe nicht betrogen nicht ein gedanke gehabt sie zu hintetgehen.nun weis ich warum sie so kämpft um trenung verlangt damit sie nicht als schuldige dasteht und von körpetschaft ausgeschlossen wird.so hintergehen zeugen ihren eigene grundsätze SUCHE EINEN SCHULDIGEN UM DICH REINZUWASCHEN wenn dies keine sekte ist was dann?

  3. Ricarda sagt:

    Hallo sinai,

    dein Freund war wahrscheinlich nicht getauft. Damit ist er de facto kein Zeuge und wird entsprechend anders behandelt.

  4. Dana Meyer sagt:

    Ich brauche mal eure Hilfe… Ich bin mit meinem Freund seit über einem Jahr zusammen und er ist fast 6 Jahre älter als ich.. Er ist einer von den Zeugen Jehovas und seine GANZE Familie glaubt daran. Ich habe mich hier überall durchgelesen und habe jetzt tierische Angst. Immerhin wissen seine Eltern nichts von mir und ich habe echt Angst, weil er 2012 selbst entschieden hat, sich taufen zu lassen. Was soll ich tun? Soll ich das alles weiterhin geheim halten? Ich bin langsam am Ende meiner Kräfte und ich kann nicht mehr. Trotzdem liebe ich ihn über alles. Bitte helft mir!

  5. Ricarda sagt:

    Hallo Dana,

    ihr habt eine Beziehung, die bei den Zeugen verboten ist. Das weiß dein Freund auch. Bevor du irgendetwas tust, solltest einfach mal ein klärendes Gespräch mit deinem Freund führen. So eine Beziehung tut weder ihm noch dir gut.

    Du hast leider nicht geschrieben, wie alt du bist.

  6. Victoria sagt:

    Hallo,
    Ich habe mir hier so einiges durchgelesen und muss sagen, dass es schon ziemlich hart klingt.
    Ich habe kein recht zu urteilen, jedoch möchte ich gerne verteidigen, in diesem Fall die Zeugen. Ich kenne Zeugen Jehovas persönlich und muss sagen, dass diese Menschen sehr freundlich sind. Natürlich könnte man das aus dem Love-Bombing schließen, was in ‚Sekten’/Glaubensgemeinschaften vorkommt, um Anhänger anzuwerben. Diese Leute kenne ich schon ein paar Jahre und ich weiß, dass deren Gewissen zu rein ist, als dass diese Personen andere verurteilen würden. Auch würden diese Personen niemanden zwingen ihren Glauben anzunehmen, denn auch in der Bibel steht, dass Gott den Menschen die Wahl lässt.
    All das Verhalten dieser Menschen ist nur zu erklären wegen dem Glauben. Natürlich hört es sich streng an, so ist es auch, aber sie führen ein gutes und moralisch korrektes Leben. Das Ziel dieser Glaubensgemeinschaft ist ewiges Leben zu erlangen, wie es in der Bibel steht und dafür muss man sich an viele Regeln halten, darunter auch ‚im Herrn heiraten‘.
    Man sollte niemanden zwingen beizutreten oder auszutreten, dies liegt in den Entscheidungen der einzelnen betroffenen Personen.
    Auch kann es passieren, dass es zu einer Beziehung kommt, ihr müsst nicht beitreten oder austreten, in der Bibel steht auch, dass Gott wollte, dass der Mensch glücklich ist und einen Partner hat. Man kann über alles reden und dann kann man auch eine Lösung finden.
    Natürlich hat auch hier jeder seine eigne Meinung, diese hängt auch von persönlicher Erfahrung ab. Ist diese dementsprechend positiv oder negativ, so ist es auch die Eistellung zu bestimmten Glaubensgemeinschaften.

    Mit freundlichen Grüßen:)

  7. Sarah sagt:

    Hi,
    Meine Tochter (17) hat seit über 1 Jahr eine Beziehung mit einem sehr lieben Jungen (17), dessen ganze Familie Jehova Jünger sind. Er selbst ist sehr gläubig und hat vor sich irgendwann taufen zu lassen. Er weiß von Anfang an, dass meine Tochter katholisch aufgewachsen – inzwischen aber Atheistin ist. Die Eltern des Jungen wissen von der Jugendliebe ihres Sohnes und tolerieren es auch begrenzt. Ab und zu (alle 2 Wochen) hat er die Erlaubnis meine Tochter außerhalb der Schule zu treffen und zwar bei uns zuhause. Sie holen ihn auch bei uns ab und tolerieren, dass die beiden sich vor ihren Augen küssen.Doch er hat schon einmal Schluss machen wollen, weil er nicht weiß wie er die Beziehung und die Religion in ferner Zukunft unter einen Hut bringen kann.
    Nun meine Fragen:
    Wieso verbieten diese Eltern die Beziehung nicht gleich von Anfang an?
    Gibt es eine Möglichkeit für einen Jehova-Zeugen, eine Beziehung (eventuell sogar eine Ehe) mit einer nicht Jehova-Frau einzugehen ohne auszutreten?

  8. Ricarda sagt:

    Hallo Sarah,

    er ist nicht getauft und wird bald volljährig. Die Eltern geben sich tolerant, weil sie befürchten, dass er ganz abdriftet. Es ist nicht verboten einen Ungläubigen zu heiratet, es wird aber empfohlen „im Herrn“ zu heiraten, also nur unter Zeugen, denn man soll sich nicht in ein „ungleiches“ Joch spannen lassen. Der junge Mann und seine Eltern sind also in einem Konflikt. Aber auch ihr solltet besorgt sein, denn es besteht auch die Gefahr, dass eure Tochter in die Sekte gezogen wird. Darauf hofft der junge Mann wohl auch.

  9. Nadine Müller sagt:

    Hallo, und zwar ist die ganze Familie von meinem Freund zeuge jehovas, außer er.
    Aber die Eltern sind gegen unsere Beziehung und wollen das er eine Zeuge Jehovas als freundin hat.
    Kann es sein das er auch ein Zeuge Jehovas ist? Und meine zweite Frage, muss man getauft sein um ein Zeuge Jehovas zu sein? Oder ist man auch ein Zeuge Jehovas wenn man nicht getauft ist?
    Ich bitte um schnelle antworten!
    Vielen Dank im voraus.

  10. Dani Fpunkt sagt:

    So ein Riesiger Schwachsinn. Ich bin seit über 6 Jahren mit einem Zeugen verheiratet. Auf unserer Hochzeit waren mein Schwager und meine Schwiegereltern. Mein Schwiegervater ist sogar Ältester. Mich hat noch nie jemand versucht, zu überreden, diesem Glauben beizutreten. Also wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten. Liebe Grüße

    • Ricarda sagt:

      Aha. Niemand hat je versucht dir nahezulegen, dass du Zeuge Jehovas werden sollst. Dann lieben sie dich also so sehr, dass sie wünschen, dass du in Harmagedon stirbst und nicht ins Paradies kommst. Das leuchtet natürlich ein.

  11. Büşra sagt:

    Hallo, meine Freundin heiratet bald und wir wollten ihr und ihrem (bald) Mann etwas zur Hochzeit schenken, nur leider wissen wir nicht, ob die Geschenke so wie bei jeder anderen Hochzeit ist. Bei uns Türken schenkt man nun mal Geld oder auch Gold, bei meinen anderen deutschen katholischen Freundinnen sind die Geschenke etwas bescheidener. Wie ist es also bei den Zeugen?
    Danke und liebe Grüße 🙂

  12. Nancy sagt:

    Hallo, ich habe jetzt erfahren dass eine Zeugin Jehovas seit längerer Zeit Sex mit meinem Partner hat. Nachdem es nun heraus gekommen ist, wissen wir alle nicht wie es weiter geht. Mein Partner will sich eigentlich nicht von mir trennen aber er ist trotzdem verliebt in sie. Was passiert wenn ich der Familie seiner Geliebten die Wahrheit über sie erzähle?

    • Ricarda sagt:

      Es kommt zum Skandal und schlimmstenfalls nimmt sie sich das Leben. Das Problem mit deinem Partner löst du so jedenfalls nicht.

      • Nancy sagt:

        das weiß ich schon, darum gehts ja auch nicht – ich geb ihr ja nicht alleine die Schuld, ich verstehe nur nicht warum sie so drauf ist, vor 2 Jahren haben wir darüber gesprochen zu dritt ob sie was von ihm will und ich habe beide gebeten ehrlich zu sein wenn es so wäre und dass ich ihn in diesem Falle gehen lassen würde, das hatten mir damals beide versprochen und ich dachte, da sie bei den ZJ ist brauch ich mir da keine Sorgen zu machen, da sie erstens ja keinen Sex vor der Ehe haben sollen und schon gar nicht mit einem nicht Zeugen, weiterhin dachte ich dass sie eine sehr hohe Moralvorstellung haben was Lügen betrifft, da sie sehr eng mit ihrer Familie ist – aber es bestätigt sich halt immer wieder, alles nur leere Worte…und dass man da irgendwann eine Art Hass entwickelt und ihr das gleiche Leid wünscht, durch das man im Moment selbst hindurch muss, ist wohl auch nachvollziehbar auch wenn ich weiß, dass es das für mich nicht besser mach – Die Überlegung ist trotzdem immer mal wieder da….

  13. Jovana sagt:

    So einen schwachsinn habe ich seit langem nicht gelesen Liebe ricarda nur weil du lieber scheisse machst anstatt auf jehova zu dienen muss du nicht hier dein schwachsin abgeben. Du redest einaml so einmal so ^^ witzig. Man muss kein Zeuge sein um die Biebel zu lesen 😉 und genau was du hier machst wird in der Biebel schön beschrieben, vorallem wenn sich einer auschliessen lässt und dann versucht andere leute iirezuführen!!!! Darum stehts auch in JEDER biebel man sollte nicht mit ausgeschlossenen reden! Wieder mal bestätigt! Ich bin selbst ausgesschlossen und mir würde es nicht im TRAUM einfallen über die zeugen schlecht zu reden. Anderseits auch zeugen sind nur menschen und können auch fehler machen 😉
    Aber wie ich es pflege zu sagen ein zeuge wird man nicht wegen den menschen due dort sind sondern wenn man überzeugt ist von dem was gelernt wird und du liebe ricarda solltest lieber einen gang runterschalten. Hast du den gar nichts gelernt als du bei ihnen warst? Ncnc bist ja kein kind mehr. Wenn du nicht nachd den regeln leben willst lass die anderen menschen in ruhe bitte! Deine sünden werden sowiso nur grösser und grösser!

  14. Zuckerschnecke sagt:

    Hallo, habe eine in meinen Augen schwere Frage. Wenn ein ZJ als Zeuge vor Gericht steht und soll vereidigt werden, was macht er dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.