Einmal „Paradies“ und zurück …

Oliver Wolschke im Gespräch mit Andrea Horn :

Quelle:  MDR

Nach dem geistigen Paradies der Zeugen in der Realität gelandet
oder dem Gefängnis entronnen, könnte man sagen.

Die ersten Gehversuche in Freiheit sind für keinen Aussteiger leicht.
Es gilt viele Hürden zu nehmen, besonders, wenn Teile der Familie
noch eingeschlossen sind.

Oliver hat das große Glück, Frau und Kinder mitgenommen zu haben,
also seine Kernfamilie.

Nun Oliver Wolschke  Buch-Autor
und tingelt durch die Medien.

.

Wir wünschen Oliver viel Erfolg.

Möge die Botschaft viele erreichen,
zahlreichen zum Ausstieg verhelfen
und dem Rest seiner Familie
die Augen öffnen.
.                                                                                  .                                  Ricarda

.
.
.
.
.

.
.
.
.
:

.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gemeinschaftsentzug, Kindheit, Religionsfreiheit, Sektenausstieg, Zeugen Jehovas abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.