Ich

Ricarda-P1

Ricarda

Nachtrag: s. unten ***

mixxt schließt leider seine Seiten.
Daher kopiere ich das mal hierher:

 Margit Ricarda Rolf

wurde am 20.07.1985 in Neumünster
auf dem Bezirkskongress als Zeugin Jehovas
getauft und gehörte viele Jahre zur Versammlung Lauenburg.

Als Ricarda Zeugin Jehovas wurde, war sie verheiratet
und hatte zwei Kinder  im Alter von 8 und 5 Jahren.
In Lauenburg wurden zwei weitere Kinder geboren.
So wuchsen ihre vier Kinder bei den Zeugen Jehovas auf.
Ricarda gab ihr selbständiges Denken nie auf,
was zu vielen Konflikten mit dem Vorsitz-
führenden Aufseher Wolfgang Baumunk
und dem Sekretär Jürgen Brietzke führte.

Die älteste Tochter verließ die Zeugen Jehovas mit 17 Jahren,
mit der Folge, dass der Kontakt abbrach.
Sie unternahm zwei mal den Versuch zurückzukehren,
was die Familie sehr belastete.

Die Familie zog nach Hamburg-Bergedorf.
Der älteste Sohn verliebte sich  (in eine Zeugin Jehovas)
und er und seine Freundin wollten sich gemeinsam taufen lassen.
Die Freundin wurde getauft.
Seine Tauf-Bewerbung wurde abgelehnt, mit der Begründung,
ihm fehle die notwendige Reife mit 17 Jahren.
Er wolle sich nur wegen des Mädchens taufen lassen.

Von da an zog er sich mehr und mehr von der Versammlung zurück.
Zwischen den beiden Verliebten begann  eine tragische Liebesgeschichte,
die damit endete, dass das Mädchen zuhause raus flog
und bei der Familie Rolf aufgenommen wurde.
Die Ältesten unterstellten der Familie Rolf Begünstigung von Hurerei.
Schließlich verließ der Ehemann die Gemeinschaft der Zeugen Jehovas
und die beiden kleinen Kinder zogen es vor beim Vater zu bleiben,
und nicht mehr in die Versammlung zu gehen.

Eines Tages kam Ricarda von der Versammlung und der Ehemann saß vor dem PC und zeigte ihr eine Internetseite von ehemaligen Zeugen Jehovas.
Er traute sich aber nicht, sich dort anzumelden.
Es handelte sich um die erste Infolink-Seite, die Stephan E. Wolf ins Netz gestellt hatte.
Da er Bedenken hatte, meldete er Ricarda dort an, und so bekam sie Kontakt zu Abtrünnigen und auf deren Empfehlung das Buch von Franz:
.                                                                                 Der Gewissenskonflikt.
Das war für Ricarda der Anlass auszusteigen.
Sie schrieb der Versammlung Bergedorf ihren Ausstiegsbrief vom 03.02.2001.

In der Folge suchte sie zahlreiche Freikirchen auf,
sprach mit vielen Geistlichen und fand vor allen Dingen Hilfe
in der ev. luth. Gemeinde in Bahrenfeld.
Die Pastoren nahmen sich Zeit in der Sprechstunde und Pastor Wehde
legte ihr eine plattdeutsche Bibel vor, in der stand: „As God de Welt mokt hat,
da war nix as Tohuwabohu“ – übersetzt:
„Als Gott die Welt gemacht hat, da war nichts als Durcheinander.“

So übersetzt es auch die Thora.
Durch diese Gespräche begann Ricarda sich für die Original-Texte zu interessieren
und belegte als Kontakt-studierende an der Uni Hamburg einige Vorlesungen zu unterschiedlichen Gebieten der Theologie. Dabei kam sie zu dem Ergebnis, dass
die Bibel als Wort Gottes keine Grundlage hat und bezeichnet sich heute als Anti-Theistin, also ein Mensch, der entschieden gegen einen personifizierten Gott ist, Gott als Energie aber nicht ausschließt.
Seit 2004 begleitet sie Sekten-Aussteiger.

Im Jahre 2006 trennten sich die Wege von Ricarda und Infolink,
nachdem Karen Medrow-Struß im Forum unter der Überschrift:
„Kürung schönster Weihnachtsbaum“ anonym eine Hetzkampagne
gegen Ricarda fuhr, der sich viele Infolinker angeschlossen hatten.
Vorschläge, wie der, T-Shirts zu produzieren, Infostände zu machen
und Bücher zu schreiben wurden lächerlich gemacht.
Ricarda wurde auf einer nicht rechtzeitig eingeladen Mitgliederversammlung widerrechtlich ausgeschlossen.  – Ihr wurde erklärt, sie solle ein eigenes Internetforum betreiben, was sie unverzüglich in die Tat umsetzte.

Aus dieser Zeit besteht eine Rivalität, die Ricarda nicht teilt,
weil sie sich nach wie vor als rechtmäßiges Mitglied von Infolink betrachtet.
Von den Personen, die den Konflikt 2006 betrieben haben, ist heute niemand mehr in einer Funktion für den Verein tätig.
Der Verein selbst setzt inzwischen einige Ideen von Ricarda im eigenen Namen um.

Ricarda selbst betreibt diverse Internetplattformen und ein Forum,
veranstaltet Infostände bei Kongressen, schreibt Bücher und arbeitet
mit Lehrern und in der Lehrerfortbildung am Thema Sekten-Ausstieg.

Margit Ricarda Rolf
über SiCH SELBST

Nachtrag: *** 25.05.2017

Seit Januar 2017 bin ich Rentnerin und ziehe mich auch aus der aktiven Ausstiegsarbeit etwas zurück. Ich werde aber berichten von all den Aktionen, die wir seit 2004 erlebt haben. Dazu wird auch eine Veröffentlichung des Schriftwechsels mit Behörden und Ministerien.

Diese betreffen auch das Untätigbleiben wegen Kindesmissbrauch und Einschüchterungsversuche durch die WTG. Nach und nach werde ich mich durch unser umfangreiches Archiv arbeiten.

Ricarda

.
.
.
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

6 Kommentare zu Ich

  1. blümchen sagt:

    Hallo Ricarda,
    ich brauche unbedingt deine Hilfe! meine Geschichte kannst du in deinem Blog lesen. Ist der Eintrag von heute.
    Bitte melde dich.
    LG Rahel

  2. Alexandra sagt:

    Also ersteinmal ich war bisher und werde auch nicht in einer Sekte wie diese sein !
    wir Haben schon früh gelernt wie gefährlich es sein kann in solchen Gemeinschaften einzutreten. Und ich muss sagen dass ich es klasse finde wenn jemand versucht dort auszutreten , denn so viel Mut zu besitzen ist ehrenhaft und ich finde dass ist richtig. der mensch ist doch schon von Geburt an darauf ausgerichtet zu hinterfragen und zu leben , warum sollte es dann denn falsch sein ? ein kluger Schriftsteller sagte einmal manchmal verliert man obwohl man denkt dass man verliert und manchmal gewinnt man obwohl man dachte das man verloren hat ! klar das Leben ist hart aber solange man jemand hat der einen liebt oder die Möglichkeit hat zu leben sollte man seinen Familie so lange und so fest halten wie möglich ! Ich meine was sagen sekten denn ? all das was sie von sich geben ist in der Vergangenheit auch nur von einem menschen verbreitet wurden , der sich das nach seinen vorstellungen selbst zusammengestellt hat , er hat also etwas hinterfragt und die regeln nach seinen eigenen vorteil aufgestellt . Aha da haben wir es doch das hinterfragen! es geht im allgemeinem doch nur um Macht bei solchen dingen ; und um Manipulation .Wir denken dass die geschichte so abgelaufen ist wie es in büchern stand aber dabei vergessen wir das wir glaube ich nie genau wissen können wer was gesagt hat und was er damit meinte wie Jesus oder ein anderer , die Menschen machen sich glaube ich das genau zu nutze .
    Aber mein tipp für alle glaubt an euch solange ihr lebt ihr mit allen höhen und tiefen .Ihr zeigt dass ihr die kraft habt um dagegen anzukämpfen ,gegen solche sekten ,denn in Wirklichkeit sind sie die schwachen die nicht ohne Manipulation und macht auskommen. es gibt die verschiedensten gründe warum man dort reingereht , da möchte ich mich auch nicht reinhengen ,aber es wird immer Schmerz geben manchmal muss man ihn alleine ertragen und das kann mit das schlimmste sein doch man hat seinen willen aber manchmal muss man akteptieren können das wahre Freunde die nicht von einem Geld ode´r Unterwerfung fordern sondern nur die wahre Person sehen einen helfen auch über diese Sache hinwegzukommen , dass muss man einfach , ich bin in keiner Religion aber im Endeffekt wollen wir doch alle nur irgentiwe an etwas glauben vielleicht nicht nur das sondern es geht doch eigentlich jedjen tag darum , dass man geleibt wird das man liebt oder das tut was man liebt , ein Mensch geht seinen weg alleine und trifft dabei die unteraschedlichsten Charaktere und man kann nur hoffen das man später sagen kann neben leid und Momenten die so schön waren dass man sie nicht vergisst , konnte ich leben und das mit allen höhen und tiefen ! Also muss ich sagen finde ich das richtig richtig gut , dass ihr euch entscheidet auszutreten oder des weiteren ihr schafft das egal was irgentwelche leute euch auch immer für Schwächen einreden ihr denkt für euch und ihr kämpft ,dass ist doch viel stärker als die leute die vermutlich genau wissen das es falsch ist menschen so zu zerstören das ist schwach und bemitleidungswürdig , ich meine was können die schon von sich am ende des Lebens behaupten ? Wir machen fehler im leben und angst gehört dazu ,doch schließlich sind doch alle dinge die so etwas vorgeben teilweise nur im Kopf des menschens enstanden , wer weiß wie alles gekommen ist wissneschaft und glaube sind gar nicht so weit entfernt wie wir glauben . was ich auh schockierend finde ist dass zum Beispiel in solch einer sekte viele sagen ehrlickeit ist oberste regel , was sich wiederspricht wenn sie öfters lügen um Mitgleider zu erwereben sie biegen sich die Argumente so zu recht wie sie es wollen . Man sollte sein leben nicht nach regeln richren sondern regeln oder gewisse Standpunkte nach dem leben und Erfahrungen. wenn solche falschen leute sagen das ende der welt stehr bevor und alle sind verdammt lügen sie doch erstens sie können das nicht beweisen , 2. sie reimen sich irgentewts zusammen und drittens sterben werden wir sowieso alle irgentwann doch muss man selber etwas machen und wenn man immer zweifel hat und immer denken muss was passieren könnte vergisst man da zu sein . wir leben jetzt nicht gestern sondern jetzt . Ihr habt jetzt noch die Change euch zu retten und guckt euch doch die welt an es lohnt sich !!! ihr könnt das nicht verzweifeln ,auch wenn man das jetzt leichter sagen kann als dass man es tuen kann . Viele leute die es nicht getan haben bereuen es und würden euch nur das selbe raten

  3. EDEN sagt:

    Hallo,
    als ,,endlich“ geatauft war,gings mit mir steil BERGAB-ich fühlte mich von ,,meiner“ Versammlung wie eine zu heiß gewordene Kartoffel,fallen gelassen und in Stich gelassen! (ich war dort eh von anfang ein Dorn im Auge,besonders dann wenn ich SELBST dachte und dies auch äußerte-eigene Meinungen,scheinen da eh nicht gefragt zu sein und werden strickt unter sagt)!Mir gings zu nehmend schelchter (habe insgesamt rd 60 kilo zu genommen-die wie Pech an mir kleben usw).Ich ließ mich am 24.12.2006 in Trappenkamp taufen und etwa ein Jahr später,war ich nervlich so am Ende,dass ich SELBST die REißleine zog,und meinen Austritt per FAX ab sendete!
    Ich fühlte mich,aus ob ich aus dem Krieg,direkt von der Front gekommen bin -in meine Heimat,die längst nicht mehr meine Heimat war-fand keine Freunde und auhc keine Freude mehr..Ende ,aber auch ein neuer Akam vor rd Jahren,wo ich tatäschlich (was sich sicherlich wie ein Märchen liest,aber die Wahrheit ist),hörte ich die STIMME des JHWS -ich wurde zu den Schriften und des Wirken,des Paters Anselm Grün geleitet und konnte so,meine Ängste immer mehr loswerden/loslassen-endlaich konnte ich auch die Schriften mit ganz anderen Augen und geöffneten Sinn sehn.
    Mein BERGAB,schien aber in WIRKLICHKEIT ein BERGAUF zu sein und ich fühle mich freier denn je,denn nun weiß ich auch dass es keinen Satan und auch keine Höhle ect pp gibt,denn dass was der Mensch aus den Schriften macht und verformt,ist für den Menschen,der daran glaubt HÖHLE genug..
    Ich weiß nun auch,von zb einen Älteren ,dass er und auch paar andere die Stimme JHWHs hören und dass ganz viele nur noch aus ANGST in die Versammlungen gehn!Ich schrie den Älteren fast an und sagte,dass es doch an deren Predigeten liegen würde usw usw…
    JHWH sagt zu mir,dass ich nicht so schlecht von meinen ehemaligen Brüder und Schwestern denken solle,denn schließlich,war ich ja auch einmal eine von ihnen und wußte es auch nicht besser und plötzlich wußte ich,ich sollte anfangen zu vergeben/verzeihen und mir wurde auch klar,dass wir aller auf der ERDE,die Bewußtlosen (TOTEN) sind ,von der die Bibel spricht…aber hier halte ich auch lieder den MUND,denn es wirklich besser,wenn jeder GOTT-seinen GOTT- mal fragt…aja ADAM und EVA hat es auch so nie gegeben-also somit auch keine Schuld und auch keine Sünde..aber fangt mal an wirklich zu forschen,so quasi in und mit dem Heilgen Geist einzutauchen und erlebt es wie ich,aber auch grade weltweit (ja ihr lest richtig wetlweit), viele viele anderen,wie das wahre ERWACHEN sich wie eine Krankheit auspreitet und es gibt MEnSCHEN,die ohne scheu öffentlich das JHWH benutzen und auch HEILUNG weiter geben zb druch bloßes Hände auf legen…
    UND BITTE macht ,die ehemaligen Brüder nicht schlechter als sie sind,sondern grüßt sie freundlich,denn sie dürfen es ja nicht und irgendwann,werden auch zur wahren GESUNDUNGEN udn BESINNUNG kommen…
    ÜBRINGS:DAS PARADIES bedeutet nur,bei für mit oder in Gott zu sein und da Gott,in allem zu finden ist,was ist,war das Paradies auch nirgendswo anders zu finden…Es gibt somit nicht eine einzige Religion,die die Absolute Wahrheit hat,erst wenn der ZUSAMMENSCHLUSS,aller Religionen in jedem MENSCHEN erkannt ist-also auch in dir,der dies liest,kommt immer mehr Ruhe und Frieden auch in dir selbst an-kämpfst du aber weiter zb gegen Zeugen Jehovas,kämpfst du auch gegen dich! HAMAGEDEON wirds so nicht geben denn es reicht doch,die ständige WORTVERDREHUNGEN der KIRCHEN ect pp…TURMBAU zu BABEL läßt grüßen (niemand ist höher oder besser bei JHWH usw)….aber glauben müßt auch ihr/du mir nicht,sondern viel mehr,deine eigene Wahrheit finden,die in dir ist usw..

  4. Ratemal, Konrad sagt:

    Karen Medrow-Struß – diese Neid-Zicke schreibt schon lange nicht mehr bei Infolink mit – und es absolut kein Verlust. Infolink selbst ist auf dem Niveau eines Altstadt-Friedhofs angelangt und ist ein Spiegelbild des Wachtturms geworden. Nicht selbst denken, sich im Mainstream bewegen und ja kein Wort gegen einen Moderator (Ältesten) zum Besten geben. Gelitten ist in dem Infolink Kaffeekränzchen nur wer sich voll und ganz der Evolutionstheorie verschrieben hat, erklärter Atheist ist und homosexuell veranlagt ist. Also im Idealfall ein homosexueller Atheist für den die Evolutionstheorie zu einer Ersatzreligion geworden ist. Eigentlich schade, dass die Elefanten im Porzellanladen wie Michael Spengler und Co ein großes Potential an geistigen Ressourcen aus dem Infolink-Forum ungehindert fort ekeln konnten, ohne dass sich ein irgend ein Widerstand geregt hätte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.