Werde ich in Harmagedon sterben?

LOGO-ZJA-Stammtisch-2015i-2frei-AKTU png

Die Angst vor Harmagedon ist allgegenwärtig.
Sie wird jedem Zeugen Jehovas eingehämmert,
den Hineingeborenen von Geburt an.

Dabei ist sie tatsächlich lächerlich,
wenn man die Lehre der Zeugen einmal
auseinander nimmt.

Schauen wir uns deren Lehrgebäude
einfach mal an.

Pred. 9:5 Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden;
was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des Geringsten bewusst.

Zeugen Jehovas glauben nicht an ein unmittelbares Leben nach dem Tod,
sondern an die Nicht-Existenz.
Mal ganz ehrlich:   Daran glauben auch Atheisten und viele Agnostiker.
Den Gedanken an eine Hölle lehnen Zeugen Jehovas ab.
Also, wenn dein Leben vorbei ist, ist es nach Zeugen-Lehre eben einfach vorbei.
Davor Angst zu haben, ist Unsinn.

Dann das blöde Argument:  „Denk doch an deine Familie !
Sie werden traurig sein, wenn sie im Paradies sind und du bist nicht da.“

Offb. 21:3,4 und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch schmerz mehr sein.
Die früheren Dinge sind vergangen.

Sollte es irgendwann ein Paradies geben, wird dort niemand nach dir weinen oder traurig sein, weil du nicht dort bist.  –  Die werden so sehr damit beschäftigt sein, zu beten und Löwen zu streicheln, dass sie keinen Gedanken mehr an dich verschwenden werden.
Auch das Argument zieht nicht und sollte dich nicht veranlassen, ein Leben als Zeuge Jehovas zu führen – aus Angst!

Das Angst-Gespenst Harmagedon verliert seinen Schrecken,
wenn man den Mut hat, es zu hinterfragen.

Die Angst vor dem Sterben selbst bleibt.
Aber die teilen wir mit allem, was auf dieser Erde lebt,
von der Eintagsfliege bis zum Mammutbaum.

So leb dein Leben:

.   
.   
.   
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bibel, Religionsfreiheit, Sektenausstieg, Zeugen Jehovas abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.