Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen

LOGO-ZJA-Stammtisch

Habt ihr gewusst, dass die Menschen vor Luther weniger gearbeitet haben, als heute?

Ich empfehle euch einen interessanten Artikel der Zeit.

Seit etwa 10 Jahren setze ich mich für das Bedingungslose Grundeinkommen ein. Stellt euch vor, es ist Arbeit, und keiner geht hin? Das wäre doch mal eine Ansage gegen den aus dem Ruder gelaufenen Kapitalismus und seine menschenverachtenden Auswüchse.

Wir nehmen die Werte, die uns überliefert sind oft hin, ohne sie zu hinterfragen. Auch ich habe nicht gewusst, dass unsere heutige Einstellung zu arbeit und Beruf im Wesentlichen auf Luther zurück gehen.

Es wird Zeit, Ballast abzuwerfen und frei zu werden von uns durch Religion aufgezwungenen Werten. Wir brauchen eine neue und offene Diskussion darüber, in welcher Welt wir leben wollen.

Informiert euch!

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Religionsfreiheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.