Ursula Caberta und ihre moderne Hexenjagd

Zu allen Zeiten hat es Menschen gegeben, die sich ihrer Spiritualität bewusst waren und immer waren es die etablierten religiösen und staatlichen Instrumente, die diese verfolgt haben.

Heute hat sich Fliege zu den Vorwürfen von Caberta geäußert und was passiert promt? Caberta bekommt Schützenhilfe von der Kirche. Wer Esoterik treibt darf kein evangelischer Pastor sein!

Wie wenig kennen die Kirchen eigentlich die Bibel? Hat nicht Jesus, auf den sie sich berufen, Dämonen ausgetrieben, Hände aufgelegt und geheilt? Und hat er nicht seine Nachfolger aufgefordert genau dasselbe zu tun? Die Kirchen haben es verlernt, was Jesus getan hat. Sie sind keine Heiler mehr.

Im Mittelalter wurden die Kräuterfrauen als Hexen verbrannt. Von den Kirchen. Gehen wir jetzt mit Ursula Caberta auf eine neue Inquisition zu? Wer stoppt diese Frau?

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bibel, Religionsfreiheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.