Wachtturmopfer Gedenktag 2017 – Barbara Kohout

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sektenausstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wachtturmopfer Gedenktag 2017 – Barbara Kohout

  1. Eschi sagt:

    Meine Geschichte kann ich hier gar nicht erzählen zu abstrakt das ganze und zu groß die Angst vor kontrolliertem Handy!!! Aber guten Gewissens kann ich sagen Missbrauch,Mobbing ,den Verlust meiner ganzen Familie ,42 Jahre meines Lebens und den totalen Verlust eines Glaubens!!!!!

    Wenn mich nicht die Liebe einer Person halten würde ,wäre ich hier weg . Am anderen Ende der Welt und würde ein total neues Leben beginnen!!

  2. Bülent sagt:

    Hallo

    Viele Personen meiner Glaubensrichtung also der Aleviten sind zu Zeugen Jehovas gewechselt. Das macht mich richtig traurig. Wie könnten wir diese Menschen zurückgewinnen? Im Übrigen finde ich eure Engegement für die Sache sehr stark. Wenn man bedenkt wie Kinder in jungen Jahren so manupuliert werden, wird mir schlecht.

    Alles Gute
    Bülent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.