Zeugen Jehovas – ein Trauma lebenslang?

LOGO-ZJA-Stammtisch-2015i-2frei-AKTU png

Ich staune.

Wenn ich Beiträge von Ex-Zeugen lese, die ich schon lange kenne, dann staune ich, dass sie noch immer den Wachtturm lesen und offensichtlich den Wunsch haben, jede Aussage zu widerlegen.

Wozu – verdammt nochmal?

 

 

Wir wissen:

Es ist eine Sekte – trotz Anerkennung als Körperschaft.

Sie zerstören Familien, sobald einer aussteigt.

Sie haben eine Bibelübersetzung, der fragwürdig ist.

Sie eiern herum, wenn es um Harmagedon geht.

Fazit:

Wenn Aussteiger Aussteigern helfen, finde ich das ok.

Aber muss man sich inhaltlich mit deren geistigen Ergüssen
wirklich noch auseinander setzen?
Wenn man erkannt hat, dass dort gelogen wird,
dass sich die Balken biegen, muss man dann wirklich
seine kurze Lebenszeit damit verschwenden
jede einzelne Lüge zu widerlegen ?

Wisst ihr nicht noch etwas anderes mit Eurer Lebenszeit anzufangen, als den Wachtturm zu lesen, ihn zu widerlegen und euch daran aufzureiben ? – Ihr seid frei !

Tut doch endlich mal das, was Euch Spaß macht.

Schön essen. Sport. Tanzen. Musik. Malen. Relaxen. Böse Ballerspiele am PC spielen. Gärtnern. Brot backen. Sich verlieben…

…aber den Wachtturm lesen, um ihn zu widerlegen? Du meine Güte!

Den lese ich seit meinem Ausstieg 2001 nicht mehr! Es gibt sowohl inhaltlich, als auch literarisch bessere Informationen.

Margit Ricarda Rolf
– Zeugen Jehovas Ausstieg –

.   
.   
.   
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bibel, Religionsfreiheit, Sektenausstieg, Zeugen Jehovas abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.