Zeugen Jehovas – ihre Angst vor Harmagedon

Zeugen Jehovas sind verfassungswidrig. Sie verhindern die freie Entfaltung der Persönlichkeit von Kindern und ängstigen sie. Die Angst vor Harmagedon begleitet viele auch Jahre nach ihrem Ausstieg bis ins hohe Erwachsenenalter und führt häufig zu ernsthaften psychischen Problemen.

Politiker unterschätzen das, Richter verstehen es nicht, Anwälte kennen sich selten damit aus und Therapeuten sind überfordert.

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kindheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.