Religion – Schutz vor Todesängsten?

LOGO-ZJA-Stammtisch-2015i-2frei-AKTU png

Im Spiegel wird Prof. Solomon interviewt
zum Thema „Zuflucht in der Schönheit“

.
Zitat
:
„Indem der Mensch sich seiner SELBST bewusst wurde, lernte er die Zukunft vorherzusagen,
zu planen, die Welt zu hinterfragen.
.

Diese wirkmächtigen Fähigkeiten aber erkaufte er
mit der Einsicht in die eigene Sterblichkeit.
Und diese wäre unerträglich gewesen
ohne irgendeinen Mechanismus der Verleugnung.

Das führt uns zum Moment des kognitiven Erwachens
vor etwa 50 000 Jahren, als mehr oder weniger gleichzeitig Grabbeigaben, Körperschmuck und Kunst auftreten.  – All diese Dinge schützen uns davor,
die Tragik der menschlichen Existenz ungeschminkt wahrhaben zu müssen.

Prof. Snyder Solomon –  Ein interessanter Gedanke:

Spielt uns unser Gehirn nur einen Streich ?

.   
.   
.   
:

Diesen Artikel mit anderen teilen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • XING
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Ricarda

Ich war 15 jahre lang eine Zeugin Jehovas und helfe seit 2004 Zeugen Jehovas beim Ausstieg und der Verarbeitung ihrer Sektenzugehörigkeit. Daneben beantworte ich gern alle Fragen rund um die zeugen jehovas, helfe Menschen, die sich von Zeugen Jehovas belästigt fühlen und solchen Personen, deren Angehörige bei den Zeugen sind oder Gefahr laufen in die Sekte zu geraten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.