Forum.ZeugenJehovas-Ausstieg.de
18. Januar 2018, 08:39:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Regionale Treffen beim
Stammtisch der ehemaligen Zeugen Jehovas

 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Babylon die Große  (Gelesen 6543 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Semmelknödel
Gast
« am: 05. Oktober 2009, 17:01:14 »

Babylon die Große

Das Weltreich der falschen Religion – sprich: die Zeugen Jehovas

Hier der biblische Beweis:

Angefangen hat es mit Nimrod im Alten Testament. Er war stolz und vermessen, daher baute er einen großen (Wacht-)Turm, der bis an den Himmel ragen sollte.

Als das Werk weit fortgeschritten war, beschloss Gott, die Sprache von Nimrods Volk zu verwirren, damit sich viele neue Sprachen bilden und die Völker sich über die ganze Erde verteilen sollten.

Eine neue Sprache, das bedeutet, dass viele Worte eine andere Bedeutung erhalten. Bei einer Gruppe war das so:

Lügenpropaganda hieß nun: Wahrheit
Prügelstrafe hieß nun: Liebevolle Zucht
Herumschleimen hieß nun: Fortschritte in der Wahrheit machen
Klingelputzer hieß nun: Königreichsverkündiger
Zwangsarbeit hieß nun: Vorrecht
Inquisitionsgericht hieß nun: Rechtskomitee
Überwachungsstaatliche Mittel hießen nun: Predigtdienstbericht
Märchenstunde hieß nun: Heimbibelstudium
Sklave hieß nun: Pionier
Sklaventreiber hieß nun: Kreisaufseher
Bevormundung hieß nun: Belehrung
Psychosekte hieß nun: Wachtturm-Gesellschaft
Volksverdummung hieß nun: geistige Speise
Gleiche Mär in anderen Worten hieß nun: neues Licht
Todesstrafe hieß nun: Gemeinschaftsentzug
Andersgläubiger hießen nun: Weltmensch
Rekrutierung hieß nun: Hingabe und Taufe

Und so weiter und so weiter...

Da sonst keiner die Sprache dieser Gruppe verstehen konnte, schlossen sie sich zusammen und bildeten die Watchtower Bible and Tract Society.

Natürlich hatten die Völker ihre babylonischen Gebräuche mitgenommen und so über die ganze Erde verteilt. Das Volk, das die Watchtower Bible and Tract Society gründete, nahm von Nimrod den Stolz und die Vermessenheit mit.

Darum sagten sie: „Wir sind die einzig wahre Religion!“

Sie verteilten sich über 236 Länder und Territorien, verbündeten sich schnell mal mit dem Wilden Tier 
(http://www.sektenausstieg.net/zeugen-jehovas/politik/1019-wachtturm-gesellschaft-beendet-verbindung-zur-uno.html)
und bildeten so die Hure, die an vielen Wassern sitzt – Babylon die Große – oder besser bekannt als: Zeugen Jehovas.
Gespeichert
Semmelknödel
Gast
« Antworten #1 am: 05. Oktober 2009, 17:04:04 »

So, das war meine letzte Begriffserklärung. Nun fällt mir leider nix mehr ein Verlegen
Gespeichert
Sylke
Clubmitglied
Alter Hase
*
Offline Offline

Beiträge: 352

volles Krabbeln!


WWW
« Antworten #2 am: 06. Oktober 2009, 11:41:08 »

Hm auf das wort Hure reagiere ich bissl empfindlich...
Fremddefinition ist so ne Sache.

aber sonst... ich hab mich gekringelt vor lachen....  Grinsend Grinsend Grinsend

nun ja, aber behauptet nicht JEDE Religion einfach, "Wir sind die einzige, die echte, die Richtige"?
nun, denn...
Gespeichert
Karin Busack
Gast
« Antworten #3 am: 06. Oktober 2009, 12:19:13 »

Ja, Sylke, ich habe mich auch vor Lachen gekringelt. Wieder mal toll von Semmelknödel. Wo hat sie das nur her; immer so passend. Aber Du kannst Dich auch nicht geklagen, Deine Kommentare sind auch nicht ohne. Sehr mutig!!! oft, finde ich.

Schon toll hier in Ricardas Forum. Schade, dass ich nicht soviel dazu beitragen kann, da fehlen mir dann doch meine eigenen Erfahrungen. Die Schwierigkeiten mit meiner Schwester und Familie machen mich nur wütend, und damit auch unsachlich, glaube ich. Dieses Forum - besser, Leute wie ihr - helfen mehr, als ihr glaubt. Deshalb bin ich auch - eher zur Verwunderung meines Mannes (nix von den Zeugen!!!!!) - täglich dabei zur Zeit.

Danke, wenn ich mal was Fundiertes habe,  bin ich natürlich sofort dabei. Ich hoffe ja immer, das meine Schwester das hier liest, deshalb bin ich auch mit vollem Namen dabei. Ihre Kinder haben Internet, ich habe die Websites von ihnen gefunden. Na ja, mal sehen.

Liebe Grüße an Euch sendet Karin
Gespeichert
offthehook
Vereinsmitglied
Veteran
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 975

Glauben und glauben lassen


« Antworten #4 am: 06. Oktober 2009, 15:11:56 »

Seit sie die Körperschaftsrechte bekommen haben, sind sie ganz offiziell ein Teil von "Babylon der Großen".
Gespeichert

Selbst denken! Sich an die Stelle jedes anderen denken! Jederzeit mit sich selbst einstimmig denken!

Immanuel Kant
Karin Busack
Gast
« Antworten #5 am: 06. Oktober 2009, 18:48:30 »

Lieber Offthehook,

Du hast ja sowas von Recht; ist das denn niemandem von den vielen, wirklich vielen Zeugen aufgefallen. Sie gehören zu Babylon der Großen. Aber vielleicht sind die auch noch stolz darauf. Meine Nichte hat mir ganz stolz erzählt, dass die jetzt ein e. V. sind. Mir ist das erst gar nicht aufgefallen. Aber nun...!

Toll, ein Argument mehr, wenn ich Gelegenheit habe. Danke sagt Karin
Gespeichert
Sylke
Clubmitglied
Alter Hase
*
Offline Offline

Beiträge: 352

volles Krabbeln!


WWW
« Antworten #6 am: 07. Oktober 2009, 08:54:35 »

jaja, die deutsche Vereinsmeierei...  Grinsend

aber es ist wahr, jeder kann einen Verein gründen in D, so lange das nicht gegen die VErfassung verstößt, inhaltlich.
Wobei ich eine religiöse Erlösergruppe da schon ziemlich kritisch sehen würde. Die wollen ja den Umsturz, in welche Richtugn ist ja erst mal schnuppe...
Gespeichert
Semmelknödel
Gast
« Antworten #7 am: 07. Oktober 2009, 11:01:04 »

Ich habe heute eine 10m lange Email bekommen, von einem ZJ, der meine ganze ZJ-SOS Seite widerlegen will und das als "neurotisches Gejammere" abtut. Da stand u.a. ganz stolz drin, dass Jesus nicht für alle gestorben ist und nur einige Menschen die Neue Welt erleben werden. So richtig schön Gerichtsbotschaft zum Frühstück, lecker...
Zu meinen Verweisen auf "Silent lambs" hat er sich natürlich gar nicht geäußert...Da kann er die Politik der sauberen Wachtturm-Herren wohl nicht widerlegen. Nur theologisches oder theolügisches Blablabla...
Ich freue mich schon richtig auf den 17.Oktober. Da darf ich im Rahmen einer Lehrerfortbildung über meine Erfahrungen mit ZJ berichten. Es geht dabei darum, wie man das Thema ZJ im Religionsunterricht behandeln kann und Hintergrundinfos für die Lehrer. Wenn jemand Tipps hätte, was ich unbedingt erwähnen sollte, wäre ich Euch sehr dankbar...

LG Rita
Gespeichert
Semmelknödel
Gast
« Antworten #8 am: 07. Oktober 2009, 14:28:34 »

@ Sylke: das mit der "Hure" is nich auf meinem Mist gewachsen, steht so in der Bibel drin. Kann ich als nicht mehr ZJ auch nicht wirklich etwas damit anfangen. War eine Vision vom Apostel Johannes. Ich lege mein Augenmerk aber lieber auf die positiven Seiten des Evangeliums = frohe Botschaft.
Gespeichert
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« Antworten #9 am: 08. Oktober 2009, 08:03:22 »

Die Mail ist mir inzwischen zugeleitet worden und ich werde entsprechend tätig werden. Es ist bedauerlich, dass es offensichtlich immer wieder Menschen gibt, die meinen ein Ausstiegsforum für ihre Missionierungsversuche mißbrauchen zu müssen. Wer sonst noch in dieser Form belästigt worden ist, bitte bei mir melden!
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 19 Zugriffen.