Forum.ZeugenJehovas-Ausstieg.de
22. August 2017, 07:33:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Regionale Treffen beim
Stammtisch der ehemaligen Zeugen Jehovas

 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Neues Licht  (Gelesen 3207 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Semmelknödel
Gast
« am: 22. September 2009, 16:29:25 »

Wann immer das Führungsgremium der Zeugen Jehovas ein früheres in tönenden Worten eingeführtes Dogma ändern möchte, gibt es „neues Licht“.

Neues Licht bedeutet, dass die „Wahrheit“ wieder auf den momentan neuesten Stand gebracht wird – auch wenn sich die Botschaft mal eben um 180 Grad wendet.

(Vergleiche „Diese Generation“ aus Matthäus 24:34. Mal sind es die Zeugen Jehovas, dann die böse Welt, dann wieder die treuen Zeugen...) http://www.online-mission.de/exodus/generation4.htm

Diese Kehrtwenden bedeuten aber nicht, dass sich der treue Sklave in der Vergangenheit etwa geirrt hätte. Weit gefehlt: Vielmehr ließ Jehova diese falschen Auffassungen bestehen – sie waren ja der damalige Stand der Wahrheit - damit sein Volk geschult werde.

Für die Zweifler und jene, die vorausdrängen war noch nie Platz in Jehovas Organisation. So trennte sich die Spreu vom Weizen.

Neues Licht lässt Zeugenherzen jedes Mal höher schlagen. Daher wird es besonders gerne als Aufputschmittel auf langatmigen Bezirkskongressen eingesetzt.

Der Weg des Lichts wird immer heller und heller. Er ist schon so hell, dass die Zeugen Jehovas längst die geistige Sonnenbrille aufsetzen mussten und schon gar nicht mehr sehen können, wie schön das Leben eigentlich sein könnte.

Das immer hellere Licht hat sie verblendet, es hat den „Boden ihres Herzens“ trocken und spröde gemacht. Die guten, erbaulichen Worte Gottes können dort nicht keimen – wie schade für diese irregeleiteten Schafe!

Gespeichert
hellbound
Clubmitglied
Neuling
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11



« Antworten #1 am: 13. Juli 2016, 15:28:50 »

Ich verstehe nicht wie diese Methode erfolgreich sein kann ?
Die Lehren der WTG entstammen angeblich der Bibel , diese ist seit Erstellung des biblischen Kanons unverändert.
Wie kann sich aus diesem alten Schmöker etwas neues ergeben ohne dass die WTG den Eindruck erweckt bisher zu blöd zum verstehen der Botschaft gewesen zu sein?
Wie kann man das schlucken ohne Zweifel am Wahrheitsgehalt zu bekommen?
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.024 Sekunden mit 19 Zugriffen.