Forum.ZeugenJehovas-Ausstieg.de
15. Oktober 2018, 14:50:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir freuen uns, dass Du da bist !
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mit diesem Board machen wir mal den Anfang  (Gelesen 22038 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« am: 01. März 2009, 13:33:28 »

obwohl Österreich bestimmt auch viele Versammlungen hat.
Gespeichert
Gerd
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 632


« Antworten #1 am: 01. März 2009, 18:37:40 »

Auch der hat 1911 in Ösien klein angefangen:


Servus!
Gespeichert
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« Antworten #2 am: 01. März 2009, 20:30:16 »

Moin Gerd,

schön von dir zu hören. Geht es dir gut?
Gespeichert
Gerd
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 632


« Antworten #3 am: 02. März 2009, 04:27:18 »

Danke!
Bin schon sehr munter Zwinkernd

Das tut sich:

Gericht verurteilt Österreich wegen Zeugen Jehovas

In Ihrem Bemühen um gesetzliche Anerkennung haben die Zeugen Jehovas einen Rechtsstreit vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg gewonnen. Österreich verstieß demnach auch gegen das Diskriminierungsverbot. ...

http://www.vienna.at/

Diese Bestrebungen der WTG mag bei ihren Mitläufern nicht immer gut ankommen. Außer bei den 100 %-tigen  Unentschlossen
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #4 am: 04. März 2009, 15:52:50 »

Hallo Österreicher!!!
Sind anscheinend nur stille Leser unter den letzten 60 Aufrufen...

Lasst doch mal was von euch hören!!
Oder sind da vielleicht Personen dabei denen es sogar verboten wurde solche Seiten anzusehen.
Das glaube ich eher,denn ihr könntet ja die wirkliche Wahheit erfahren wie es hinter der Fasade abläuft.

Und an den Gerd: Hab mir die Seite auf vienna.at angesehen und es gibt auch ganz böse Reaktionen darauf.
                        War wohl zu erwarten...

Wünsche euch noch einen schönen tag..
lg mexx
Gespeichert
S-wie-Steffi
ViP
Profi
******
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 215


WWW
« Antworten #5 am: 04. März 2009, 16:20:35 »

Ich finde den Artikel unter dem Link nicht.... Unentschlossen noch mal Brille putzen geh und erneut suche.... nein, nix zu machen.... hab bis Seite 8 zurückgesucht...
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #6 am: 04. März 2009, 16:27:33 »

Hallo S-wie steffi!

http://www.vienna.at/news/wien/artikel/zeugen-jehovas-kurz-vor-anerkennung-als-religionsgemeinschaft/cn/news-20090127-01373291

Vielleicht hilft dir das...

Oder auf der seite Vienna.at einfach in der Suchleiste "Zeugen Jehovas " Eingeben..

so habs ich gefunden...

lg mexx
Gespeichert
S-wie-Steffi
ViP
Profi
******
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 215


WWW
« Antworten #7 am: 05. März 2009, 15:35:58 »

 Küsschen danke jetzt hab ichs auch....
Gespeichert
Apollonia
Gast
« Antworten #8 am: 05. März 2009, 20:00:11 »

Grüßt euch,
ich oute mich jetzt auch mal als 1/2 Österreicherin und da ich zwar in Deutschland aber nur 5 km vor der Grenze wohne, dachte ich mir ich könnte ja hier ruhig auch mitschreiben.
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #9 am: 05. März 2009, 20:09:05 »

Hallo Apollonia!

Schön von dir zu hören. Nach deinem profil nach bist du gleich wie ich ein Neuling...
Wie gehts dir und wie bist du zu dieser Internet Seite gekommen?

Lg mexx
Gespeichert
Apollonia
Gast
« Antworten #10 am: 05. März 2009, 20:30:24 »

Ich hab einfach mal gegoogelt. Ich dachte mir irgendwann es gibt für alles mögliche Selbsthilfegruppen oder Foren zum Austausch, warum also nicht auch für Ex- Zeugen. Und so bin ich auch gleich fündig geworden.
Außerdem finde ich es total schwer mit Außenstehenden über so eine Vergangenheit zu sprechen. Bisher habe ich noch niemanden gefunden der mich auch nur ansatzweise verstanden hätte. Das ist hier natürlich ganz anders. Und ich finde es einfach schön zu wissen, dass man nicht allein ist und das es so Vielen ähnlich ergangen ist.
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #11 am: 05. März 2009, 20:48:33 »

JA du hast recht! Es ist niemand da mit dem man reden kann.
War sicher furchtbar schwer für dich. Aber du hast es geschafft. Ich bin eher durch zufall auf diese seite gestossen als ich bei Wikipedia was gesucht habe.

Und ich hatte nach meinen Austritt einen guten und netten Arbeitskollegen der mir sehr zur Seite gestanden ist. Er kennt meine ganze Lebensgeschichte und er hätte es gleich wie ich gemacht diese ORG. zu erlassen.

Mir hat auch der Gedanke geholfen - Die guten und fröhlichen Dinge ,Gedanken, Erlebnisse und alles Positive mitzunehmen-Hingegen das Schlechte und schlimme hab ich bei den ZJ.gelassen sollen sie sich damit auseinandersetzen und mich damit in Ruhe lassen..
Und das wichtigste- Bleib dir selber treu- komme was da wolle...

lg mexx
Gespeichert
Apollonia
Gast
« Antworten #12 am: 05. März 2009, 21:43:04 »

Das ist ne gute Einstellung.
Nur leider wollen viele von denen uns nicht in Ruhe lassen!!
Kennt ihr das auch das ab und zu so kurz vorm GM die ehemals besten Freunde von sich hören lassen um einen wieder anzulocken? Oder z. B. zur Geburt meines ersten Sohnes schrieb mir meine ehemalige Freundin einen Brief um zu gratulieren und um einen Besuch zu bitten da sie ja so gerne mein Kind sehen wolle. Damals war ich noch nicht so lange raus und habe mich natürlich naiver Weise auch noch total gefreut!
Das änderte sich dann ganz schnell als sie bei mir war, um mir mitzuteilen das ich für den Tod meines Kindes verantwortlich sei wenn ich nicht schnellstmöglich wieder auf den rechten Weg finde. Ich würde sogar wissentlich Mord begehen hat sie mir gesagt!!! Ich habe sie dann unschön vor die Tür gesetzt. Trotzdem hat sie sich gewagt zur Geburt meines zweiten Sohnes wieder zu schreiben. Ich dachte ich spinne. Aber da hatte ich meine Blödheit zum Glück schon überwunden und nicht mehr geantwortet.
Gespeichert
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« Antworten #13 am: 06. März 2009, 08:19:35 »

Hallo apollonia,

ich war schon zu aktiven Zeiten immer erstaunt mit wie wenig Taktgefühl einige auf die Menschheit zugeht. Ich hatte nie verständnis für "liebe alte Schwestern", die auf Todes- und Geburtsanzeigen Zeugnisbriefe schrieben und fand das äußerst geschmacklos.
Gespeichert
Apollonia
Gast
« Antworten #14 am: 06. März 2009, 10:45:01 »

Kann man eigentlich irgendetwas dagegen tun das die Zeugen in Österrreich als Religionsgemeinschaft anerkannt werden? Hören die bei Gericht eigentlich auch mal ehemalige Zeugen an um sich ein Bild zu verschaffen? Ich kanns mir ja nicht vorstellen, sonst wären sie sicher nicht so weit!
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #15 am: 06. März 2009, 14:47:09 »

Hallo ihr Lieben..
Liebe Apollonia! Ich möchte dir allen Respekt aussprechen das du damals die Kraft hattest diese ZJ. vor die Tür zu stellen.
War bestimmt nicht leicht für dich weil du sie ja gekannt hast und höchstwahrscheinlich eine gute Freundschaft mit ihr hattest.
Aber das mit dem Mord an deinem Kind ist ja der allergrösste Schwachsinn den ich je gehört habe. Und vielleicht glaubte sie ja das es ein gutes Druckmittel sei um dich in Bezug auf die Wahrheit umzustimmen. Aber du hast völlig richtig gehandelt.
Bei mir war es ähnlich. Nachdem ich ausgezogen war ( weil mich meine Frau 1999 betrogen hatte) Standen vor meiner Tür Personen. die zum einen keine Ahnung von meiner Ehe hattten und mich auch zu wenig kannten. Sie gaben mir Ratschläge ich solle zu meiner Frau zurückgehen und mit ihr weiterleben und ihr alles verzeihen.
Genau und wahrscheinlich noch einen Blumenstrauss mitbringen. Ich hab dann ganz genau und auch schriftlich bekanntgegeben das ich nicht mehr von irgendwelchen ZJ. besucht werden möchte.
Und es hat bis heute funktioniert. Wäre vielleicht was für Personen die auf keinen Fall wieder besucht werden möchten den dass müssen sie akzeptieren die ZJ.

Und ich glaube das mann nicht viel gegen die Anerkennung tun kann. Ob hier eine Unterschriften Aktion was bringt kann ich net sagen aber ist mit sehr viel Zeit und Arbeit verbunden.
Aber ich könnte mir schon gut vorstellen das einige " Weltliche " hier gerne zustimmen würden.

vorerst liebe Grüsse
mexx

 
Gespeichert
S-wie-Steffi
ViP
Profi
******
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 215


WWW
« Antworten #16 am: 06. März 2009, 16:30:55 »

Kann man eigentlich irgendetwas dagegen tun das die Zeugen in Österrreich als Religionsgemeinschaft anerkannt werden? Hören die bei Gericht eigentlich auch mal ehemalige Zeugen an um sich ein Bild zu verschaffen? Ich kanns mir ja nicht vorstellen, sonst wären sie sicher nicht so weit!

Das wäre schön wenn man das könnte, aber das geht genau so weing, wie man hier gegen irgendwelche Körperschaften angehen kann. Der Staat hat ja nun mal auch Vorteile davon, denn dann kommen ja Gelder rein. Natürlich werden auch keine ehemaligen verhört. Wozu auch, ehemalige werden in der Öffentlichkeit als nicht glaubwürdig abgestempelt, als Verräter. Selbst bei Unbeteiligten entsteht ein negatives Bild, weil wir ja auch einst dazu gehörten. Man sagt ja immer eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Wir machen es aber.

Nicht bei allen Unbeteiligten ist diese Sicht so, aber doch bei vielen und ich musste das schon so oft erleben. Für manche bin ich immer noch die Zeugin, und genau so werde ich auch behandelt.
Gespeichert
Apollonia
Gast
« Antworten #17 am: 06. März 2009, 21:55:19 »

@ Mexx,

warum haben die damals eigentlich nicht deine Frau ausgeschlossen und dich unterstützt?

Bei uns früher, meine Mutter hat meinen Vater ja nicht mal betrogen sondern nur ihre ehelichen Dienste verweigert, und trotzdem haben sie sie behandelt wie Satan persönlich und ihr alles Mögliche unterstellt. Meinem Vater haben sie soooooooo viel Unterstützung gegeben. Vor allem im Beweismittel heranschaffen um baldmöglichst wieder neu heiraten zu können.

Sinnvoll wäre es aus deren Sicht ja, wenn sie die abtrünnigen Schäfchen schnell ausschließen und die Loyalen versuchen an sich zu binden. Aber oft genug machen sie es genau andersherum. Versteht das Jemand???
Oder wussten sie damals schon das sie bei dir keine Chance mehr hatten?
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #18 am: 07. März 2009, 21:02:09 »

Hallo
Meinen ganzen Lebenslauf  kannst du unter dem Thema - Das bin ich - verfolgen.

Sie haben sie damals nicht ausgeschlossen weil ich vor der WAhl stand- Ich vergebe ihr oder ich lasse mich scheiden.
Da ich dachte in einer heilen Welt zu Leben und meiner Ehe immer denn richtigen Stellenwert beigmessen habe, und ich habe sie über alles geliebt, habe ich ihr verziehen. Damals war ich leider zu dumm, oder besser gesagt zu verliebt.

Und sobald man wieder mit dieser Person sexuelle Beziehungen hat ist ihr wieder - nach dem biblischen Standpunkt- verziehen und sie ist quasi wieder rein gewaschen.
Ihr wurden folgende Rechte entzogen- Keine Antworten in der Vers.- Kein Predigtdienst- und das nur für drei Monate.
Ich habe die ganze Angelegenheit bis zum heutigen Tag verdrängt- aber vergessen kann man sowas sicher nicht.
Aus Fehlern wird man schlau..
lg mexx
Gespeichert
mexx
Gast
« Antworten #19 am: 07. März 2009, 21:25:42 »

Und dann wäre mir noch folgendes aufgefallen..
Eigentlich habe ich syncron zu diesen Board immer die ganze woche die NCS-Seite geöffnet.
Naja habe eigentlich nieanden getroffen zu reden, Quatschen und dergleichen...
Hab halt ein wenig mit mir selber geredet.. Wird aber recht schnell fade..

Die seite ist nicht verwaist oder?

Glg an alle
mexx
Gespeichert
Gerd
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 632


« Antworten #20 am: 08. März 2009, 11:57:05 »

Hinweis, da gehöre ich zum Vorstand:

Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren

Mitglied der europäischen Föderation FECRIS, die beim Europarat Internationale Nichtregierungsorganisation mit partizipativem Status ist.
Obere Augartenstraße 26-28, A-1020 Wien - Tel.: (01) 33 27 537, Fax: (01) 33 23 513

In den Siebzigerjahren nahmen die Aktivitäten sogenannter "Jugendreligionen" oder "Kulte", in der Umgangssprache "Sekten" genannt, auch in Österreich stark zu. Gleichzeitig wurde bekannt, mit welchen Methoden diese Gruppen den freien Willen ihrer Mitglieder unterlaufen bzw. außer Kraft setzen und welche Folgen diese Beeinflussung für den Einzelnen haben kann.

1977 wurde unsere Gesellschaft als Verein zur Wahrung der geistigen Freiheit gegründet, in dem sich Betroffene und interessierte Fachleute zusammenschlossen. 1992 erhielt der Verein seinen neuen Namen Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren, der Ziel und Inhalt seiner Tätigkeit ausdrücken soll, ohne Anlaß zu Mißverständnissen zu sein.

Der Verein bzw. die von ihm betriebene Beratungsstelle ist eine weder partei- noch konfessionsgebundene Institution in Österreich, die sich mit dem Problem extremer religiöser, (pseudo-)wissenschaftlicher, politischer und kommerzieller Bewegungen auseinandersetzt.

Die Tätigkeit der Gesellschaft ist nicht auf Gewinn gerichtet. Sie verfolgt ausschließlich das Ziel, den Schaden, den destruktive Kulte an einzelnen Betroffenen, ihren Freunden und Familien sowie an unserem Gemeinwesen verursachen, möglichst klein zu halten.

Unsere Tätigkeitsbereiche sind: Psychologische Beratung, Betreuung der Angehörigen von Kultmitgliedern, Unterstützung ehemaliger Mitglieder bei ihrer Rückkehr ins "normale" Leben, Sammeln und Archivieren von Quellen- und Informationsmaterial sowie laufende Information und Aufklärung der Öffentlichkeit.

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Hilfe brauchen! Wir werden uns bemühen, Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen!<

Verschiedene Fachartikeln hier:

http://sektinfo.org/

Schöne Sonntagsgrüße!
Gerd
Gespeichert
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« Antworten #21 am: 09. März 2009, 06:55:38 »

Danke Gerd,

das geht dann doch in Richtung europäische Vernetzung. Ich begrüße das ausdrücklich.
Gespeichert
lisa
Gast
« Antworten #22 am: 10. April 2009, 11:22:26 »

Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren

Mitglied der europäischen Föderation FECRIS, die beim Europarat Internationale Nichtregierungsorganisation mit partizipativem Status ist.
Obere Augartenstraße 26-28, A-1020 Wien - Tel.: (01) 33 27 537, Fax: (01) 33 23 513

Diese Organisationen kann ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen nur weiter empfehlen.

Und an dieser Stelle: Danke für all die Hilfe, die ich hier erfahren durfte.
Gespeichert
Gerd
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 632


« Antworten #23 am: 27. April 2009, 18:45:18 »

Zeugen Jehovas
Anerkennung voraussichtlich in den kommenden Tagen
27. April 2009, 16:49

--------------------------------------------------------------------------------

Zeugen Jehovas hat über 20.000 AnhängerInnen - Seit 1978 kämpfen sie für die Anerkennung als Religionsgemeinschaft

Wien  - Die staatliche Anerkennung der Zeugen Jehovas als Religionsgemeinschaft ist nur mehr eine Frage von wenigen Tagen. Dem Vernehmen nach soll der Akt der Zeugen Jehovas bereits den Weg vom Kultusamt in Schmieds Kabinett gefunden haben. "Wir sind in der Endabfertigung", bestätigte ein Sprecher von Kultusministerin Claudia Schmied am Montag gegenüber der APA. Die Gruppe mit über 20.000 Anhängern kämpft schon seit 1978 für die Anerkennung als Religionsgemeinschaft.

Derzeit würde man sich in den "letzten Schritten" befinden, was die Anerkennung der Zeugen Jehovas betrifft, hieß es weiter aus Schmieds Büro. Es könne jedenfalls nicht mehr lange dauern. Gerechnet wird mit einem endgültigen positiven Entscheid Ende dieser Woche. Eine Anerkennung der Zeugen Jehovas würde der Religionsgemeinschaft etwa den Vorteil bringen, mit klarem Rechtsstatus offen auftreten zu können, heißt es in deren Begründung für das Ansuchen. (APA)

Aus "Der Standard"
Gespeichert
Dofuf
Clubmitglied
Neuling
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 32


« Antworten #24 am: 29. Juni 2009, 23:31:24 »

Hallo ihr Lieben!!

Wollte nur mal kurz antworten, das ich eine derjenigen bin die aus Österreich, genauergesagt Umgebung Linz, bin, die durch Zufall auf eure Seite entdeckt hat und immer wieder gerne eure Lebensberichte liest denn sie geben einem Mut weil man weiß das man nicht alleine ist und auch andere so empfinden, und trotzdem schaffen ein glückliches Leben ausserhalb der Religion zu führen.

Danke!!
Liebe Grüße
Gespeichert

Niederfallen ist keine Schande, liegen zu bleiben schon!!
Christina
Clubmitglied
Club-Aktiv-2
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 59


« Antworten #25 am: 30. Juni 2009, 17:01:34 »

Na dann - bin auch eine aus Österreich, und heilfroh, diese Seite gefunden zu haben. Smiley
 
Gespeichert
ichbinich
Buch-Team
Profi
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 166


Don't dream it - be it


« Antworten #26 am: 16. November 2009, 17:12:57 »

So, es steht zwar schon in der Rubrik "Das bin ich", aber nochmals voller Stolz
I am from Austria  Grinsend
Gespeichert
Regenbogen
Gast
« Antworten #27 am: 19. Mai 2010, 23:55:59 »

... auch ich bin aus Österreich ... und sehr froh, dass ich diese Seite gefunden habe ...  Smiley

Ich schätze den Mut, den hier alle aufbringen und hoffe, dass ich auch noch viel, viel mutiger werde ... mutiger, um zu erzählen, um aufzudecken, um in die Öffentlickeit zu gehen ... um aktiv zu werden im Sinne von Aufklärung und Information ...

Gespeichert
Gerd
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 632


« Antworten #28 am: 20. Mai 2010, 11:40:58 »

Sah soeben weiter oben, dass die Kopie aus einer Zeitung vom Jahr 1911 nicht mehr zu sehen ist. Ich habe alle WT-Kopien in einen neuen Ordner verschoben, dort bekamen die Seiten eine neue Adresse.

Nun bringe ich den Pastor hier nochmal:


Servus an alle Ösis und Ösinnen  Lächelnd
Gespeichert
Regenbogen
Gast
« Antworten #29 am: 20. Mai 2010, 22:24:49 »

Hallo Niki,

1000 Dank, dass du mir MUT machst ...  Smiley

Gespeichert
Regenbogen
Gast
« Antworten #30 am: 20. Mai 2010, 22:58:41 »

... bald gehts los ... muss nur noch meine Gedanken ordnen ...  Weinen ...

Gespeichert
Ricarda
Eine Ehemalige mit 15-jhriger Erfahrung
Administrator
Veteran
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4078


Ich bin Ricarda !


WWW
« Antworten #31 am: 16. August 2010, 19:03:11 »

hallo Meisterwurm,

ich habe deinen Beitrag nach "Vorstellung" verschoben.
Gespeichert
meisterwurm
Gast
« Antworten #32 am: 16. August 2010, 19:22:25 »

Danke!
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 19 Zugriffen.